Wahrheit oder Satire? Grundkurs Aktenfälschung

Kleine mathematische, aber natürlich rein hypothetische Aufgaben für all die Uwes und Herberts da draussen, die sich Nachhilfe kostenpflichtig nicht leisten können oder wollen: Wir glauben an Euch.

1.

Wenn ich am 23.11.2019 ein Schreiben mit einer Vorgangsnummer, also erstmaligen Anlage der Akte, vom 02.02.2021 verfasse, wann war dann die angebliche Tatzeit?

a) am 29.11.2020 und damit NACH der Aufnahme der Strafanzeige am 23.11.2019, aber noch vor der Anlage der Akte

b) am 23.11.2019 zusammen MIT der Aufnahme der Strafanzeige ODER kurz davor

c) am 02.02.2021, an dem die Vorgangsnummer angelegt wurde

d) alles falsch, richtig ist der 18.01.2021, an dem das unterschrieben wurde

Bonuspunkte gibt es für einen Aufsatz über die Frage, warum das Datum der Anlage der Akte mit der Vorgangsnummer und der Anzeige weitestgehend übereinstimmen sollte und warum es notwendig ist, Barcode und Vorgangsnummer aufeinander abzustimmen.

2.

Angenommen, der Vorwurf lautet auf einer Veröffentlichung von Beleidigungen auf Facebook: Finde den Screenshot zum richtigen Beweismittel:

Zusatzfrage für Fortgeschrittene: Erkläre den Unterschied zwischen rot und blau, ohne den Begriff „Ampelkoalititon“ zu verwenden.

3.

Wenn Seite 1+2+3+4 einer Akte am 23.11. erstellt werden mit einer Vorgangsnummer vom 02.02.2021, Seite 5 mit dem Sachverhalt am 07.09.20 mit der Vorgangsnummer 19.11.2020 und dem Vorgangsbarcode 02.09.2020, wieviele Tage benötigen dann mehrere Polizeihauptkommissare um den USB Stick zu vernichten, nicht aber die SD Karte in Spanien?

Zusatzfrage: Warum müssen spanische Behörden rechtswidrige Anordnungen deutscher Behörden nicht umsetzen?

Als Belohnung darf man sich dann die Weisheit von Klaus Kinski, anhören.

Kommentare (3)

  1. Carola Koch

    Es hat den „irgendwann, irgendwas,irgendwer“ Charakter. Hat da wer Panik?

  2. Man muss den Druck immer hoch halten, Carola. Das Problem ist, dass Deutschland ein Land von Wegsehern ist. Das hatten wir bereits 1945, als die Amerikaner die Menschen zwingen mussten nach Dachau zu gehen und sich das Elend, von dem ja keiner wusste, anzusehen. Das haben wir heute auch noch. Auch, weil jeder nur für sich alleine Kämpft

  3. Carola Koch

    Weil Sie kein Deutsch können oder weil Sie den faulen Braten rochen ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.